Seit 1950, in dem Jahr, als Richard Frank, Landwirtschaftsmeister, als selbstständiger Betrieb die ersten Reben veredelte, steht die Rebe im Mittelpunkt unseres Unternehmens. Kontinuierlich wurde das Rebenangebot an die Winzerschaft ausgeweitet und nach und nach wurde auch die Betriebsfläche für
den Weinbau aus kleinsten Anfängen zu jetzt ca. 10 ha aufgebaut. Parallel dazu entstanden zur Selbstversorgung der Rebveredelung die ersten Unterlagsschnittgärten in heimischen Gefilden.

Noch zum Zeitpunkt seiner Ausbildung im Jahre 1959 begann Reinhard Frank mit der
Klonen-
Erhaltungszüchtung beim Blauen Spätburgunder
. Im Jahre 1965, kurz nach seiner Verheiratung trat Reinhard Frank dann in die Unternehmensleitung ein. Es folgte der Aufbau einer neuen Hofstelle
(der Rebenhof), der Ausbau der
Rebenveredelung und der Beginn der Unterlagsrebenerzeugung in Frankreich.
Im Jahre 1993 trat Sohn Rainer in die Unternehmensleitung ein. Inzwischen, seit dem 30.06.2006,
fungiert Rainer Frank als Alleininhaber des Betriebes Frank-Reben, Rebveredlung, Weinbau und Betrieb des Weinhofes der Winzergenossenschaft Nordweil.
Senior Reinhard Frank ist in den Ruhestand getreten, leitet jedoch noch den Bereich der Rebenzüchtung. Man sagt ihm auch nach, er sei bei visionären Dingen sowohl im Betrieb, als auch im Berufsstand der Rebenzüchter, Winzer und Rebveredler ein Unruheherd. Na ja, einer muss es schließlich sein.........

Die Unternehmensziele sind klar definiert. Die Erhaltungszüchtung, wohl mehr ein “Hobby” von Reinhard Frank ist ein spannender Teil des Betriebes. Erfolg und Misserfolg liegen sehr nah beieinander. Viel
Geduld und vor allem sehr langes Warten auf Ergebnisse ist angesagt. Auf den Punkt gebracht heißt
dies: “Gutes besser machen”! So unsere Devise für Gegenwart und Zukunft! Eine sehr reizvolle Aufgabe
an einer der besten Rotweinsorten der Welt, beim Blauen Spätburgunder (Pinot noir, Pinot nero)!
Gegenwärtig erfolgt mit “FrankVision” (F105/7/5)und” FrankPinot” eine Neueinführung von Klone,
welche die Anforderungen der modernen Weinwirtschaft im Hinblick auf gesundes, farbkräftiges und an Inhaltsstoffen reiches Lesegut erfüllen werden. Besonders der Frank Pinot wird im Kultbereich noch Furore machen. In diesem Spitzenbereich ein wirklich außergewöhnlicher Spitzenklon.
Bei der Rebenveredelung ist die dauerhafte Arbeit an der Qualität angesagt. Aber das sagen und wollen wohl alle. Wir verbinden es mit gezielter Beratung und bestem Service. Seit 2008 betreibt Reinhard Frank
für die Firma “Les Pepineristes Producteurs du Comtat “ in Sarrians/Frankreich auch eine Agentur für Unterlagsreben und Edelreiser.